Hilfe

Mit MEIN CLIO erhalten Sie Zugang zum Einreichen von Beiträgen für H-Soz-Kult, Clio-online und Partnerprojekte und zur Personalisierung ausgewählter Informationsangebote.

Wenn Sie sich für ein Benutzerkonto registrieren, werden keine Abonnements von Mailinglisten eingerichtet! Abonnements können nur Sie selbst erst nach der Aktivierung Ihres MEIN CLIO Accounts über die Formulare in MEIN CLIO einrichten.

Für Fragen und Fehlermeldungen können Sie sich gerne an die Redaktion wenden über den Link Kontakt.

Ihr Benutzerkonto

In Ihrem Benutzerkonto sind Name, Emailadresse und Passwort hinterlegt. Die Emailadresse ist gültig für das Einreichen von Beiträgen für H-Soz-Kult. Ihre Emailadresse wird standardmäßig nicht veröffentlicht, solange Sie selbst nicht in Ihrem Profil ihre Kontaktdaten oder ihr Forschungsprofil freigeben. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere AGBs und Hinweise zum Datenschutz.

Dienstliche Kontaktdaten veröffentlichen (Email, Adresse, Telefon)

Ihre Beiträge, die Sie bei H-Soz-Kult und anderen Partnerportalen von Clio-online veröffentlichen, werden mit Ihrem Namen und Ihrer Institutionszugehörigkeit (Universität und Institut) gekennzeichnet (siehe AGB).

Wenn Sie Ihre 'dienstlichen Kontaktdaten' freigeben, werden außerdem in ihrem Autorenprofil die vollständigen dienstlichen Kontaktdaten angezeigt. Wenn Sie einen Forscher/innen-Verzeichnis-Eintrag freigeben, werden auch dort die dienstlichen Kontaktdaten angezeigt.

Forschungsprofil veröffentlichen

Sie können Ihr Forschungprofil im Clio-online Forscher/innen-Verzeichnis veröffentlichen.

Abonnement-Optionen

Sie können in Ihrem MEIN CLIO Account verschiedene Mailinglisten abonnieren. Ein Abonnement wird - soweit die Option verfügbar ist - neu als HTML-Newsletter eingerichtet. Der HTML-Newsletter enthält alle Beiträge eines Tages mit kurzen Textausschnitten und weiterführenden Links zu den Volltexten auf der Website.

Neben dem HTML-Newsletter können die Beiträge auch einzeln als Volltext-Emails bezogen werden (Options = MAIL). Beachten Sie bitte, dass Sie mit der Option MAIL täglich bis zu 15 Emails erhalten.

Der TEXT-DIGEST fasst einmal täglich die Einzelmails zusammen, diese werden dann als Anhänge in einer Sammelmail zugestellt.

Wenn Sie das Abonnement unterbrechen möchten, können Sie eine Unterbrechung mit NOMAIL (ggf. mit Datum) einstellen.

Sie können einzelne Abonnements unterbrechen oder sämtliche Abonnements löschen.

Abonnement von H-Soz-Kult und Service

Das Abonnement von H-Soz-Kult kann als HTML-Newsletter oder in den weiteren Formaten MAIL (Einzelmail) oder TEXT-DIGEST (Sammelmail mit Einzelmails als Anhang) bezogen werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Auswahl HTML-Newsletter diese Option für beide Bereiche H-Soz-Kult und Service gesetzt sein muss. Im Einzelmailbezug haben Sie die Möglichkeit, unter 'Abonniert' einzelne Rubriken auszuwählen.

Abonnement von Zeitgeschichte-online

Über die Mailingliste Zeitgeschichte-online werden ausgewählte Beiträge zur Zeitgeschichte veröffentlicht. Als Optionen stehen die Zusendung von Einzelmails (MAIL) oder einer Sammelmail (TEXT-DIGEST) zur Auswahl. Wenn Sie bereits den H-Soz-Kult HTML-Newsletter beziehen, erhalten Sie bei einem Abonnement von Zeitgeschichte-online diese Beiträge zusätzlich als Einzelmails/Sammelmail.

Abonnement von Connections (ehem. geschichte.transnational)

Hinweise auf neue Beiträge des Online-Journals Connections können sie als HTML-Newsletter (Option HTML-Newsletter) oder als Einzelbeiträge beziehen (Option MAIL). Wenn Sie den H-Soz-Kult HTML-Newsletter abonniert haben, erhalten Sie unter Umständen einige Beiträge zusätzlich als Einzelmails.

Connections ist ein peer-reviewed e-Journal, herausgegeben im Auftrag des European Network in Universal and Global History (ENIUGH) durch Matthias Middell (Universität Leipzig) and Katja Naumann (Leipzig Center for the History an Culture of East Central Europe).

Connections ist Teil von H-Soz-u-Kult und Clio-online. Die Herausgeber werden durch das Steering Committee von ENIUGH unterstützt und sind Teil des Centre for Area Studies an der Universität Leipzig.

Zustellungsfehler

Die Zustellung der Emails auf den Mailinglisten kann unter Umständen fehleranfällig sein. Vor allem SPAM-Schutz, Virenschutz oder Schutzmaßnahmen gegen Hackerattacken können kurzzeitig zu Fehlern bei der Zustellung von Emails führen. Sollten Emails nicht zugestellt worden sein, sind meist Limits auf Seiten der Empfängerserver die Ursache. Kommerzielle Email-Anbieter wie Yahoo oder Google, aber auch Rechenzentren an Universitäten nehmen Emails nur in bestimmten Intervallen und Mengen an. Werden diese Limits überschritten, werden unter Umständen Emails nicht (sofort) zugestellt. Wenn sich die Zustellungsprobleme häufen, stellt der versendende Mailinglistenserver die Zustellung an die betreffende Emailadresse vorübergehend ein, die Emailadresse wird auf dem Mailinglistenserver als "held" markiert. In diesem Fall können Sie das Abonnement einfach reaktivieren, indem Sie Ihre Einstellungen speichern. Sollten Zustellungsfehler jedoch anhaltend auftreten, kontaktieren Sie bitte die Redaktion.

Ich kann mich nicht einloggen.

Fehler beim Einloggen können verschiedene Ursachen haben:

  • Wenn Sie sich neu registriert haben, erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink. Dieser Link muss aufgerufen werden, damit wird Ihr Account aktiviert wird bzw. Sie werden beim Aufruf dieses Links automatisch eingeloggt. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie ein neues Passwort anfordern. Sie erhalten dann ebenfalls eine Mail mit einem Aktivierungslink.
  • Ein Link für die Passwortaktivierung läuft nach 24 Stunden ab. In diesem Fall fordern Sie bitte ein neues Passwort an.
  • Wenn Sie sich über den Aktivierungslink nicht einloggen können, prüfen Sie bitte in der Adresszeile des Browsers, ob nach dem Klick im Emailprogramm der Aktivierungslink auch korrekt und vollständig in die Adresszeile des Browsers übertragen wurde. Gegebenenfalls fordern Sie bitte einfach einen neuen Aktivierungslink an.